Nachhaltige Weihnachtsfeiern

Tipps für eine umweltfreundliche Weihnachtsfeier

In Zeiten des Klimawandels wird ein ressourcenschonender Umgang mit der Umwelt immer wichtiger. Auch das Einbeziehen von regionalen PartnerInnen und LieferantInnen sind dabei wesentliche Bestandteile. Wir haben für Sie einige Tipps für eine nachhaltige und umweltschonende Weihnachtsfeier gesammelt:

Location:

  • Achten Sie bereits bei der Locationwahl Ihrer Weihnachtsfeier darauf, ob diese ein Nachhaltigkeitskonzept anbietet.
  • Ist die Location Green Meetings/Events zertifiziert?
  • Gibt es Nachhaltigkeitssiegel oder Speisen in Bioqualität?
  • Ist die Location einfach und umweltfreundlich zu erreichen?

Einladung:

Versenden Sie Ihre Weihnachtsfeier-Einladungen bevorzugt online oder ansonsten ausgedruckt auf zertifiziertem Papier (PEFC oder FSC).

Kulinarik:

Achten Sie bei der Menü- oder Buffetauswahl auf Herkunft und Qualität der Lebensmittel. Regionale und saisonale Speisen fördern nicht nur die heimische Wirtschaft, sondern hinterlassen auch einen geringeren ökologischen Fußabdruck. Bieten Sie Ihren Gästen vermehrt fleischlose Alternativen an. Bevorzugen Sie bei der Getränkeauswahl Weine aus der Region, lokal gebrautes Bier und Säfte von österreichischen Bäuerinnen und Bauern. Getränke in Mehrwegflaschen verursachen weniger Abfall und lassen sich besser recyceln.

Dekoration:

Vermeiden Sie Plastik- oder Einwegdekoration. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: In den heimischen Wäldern finden sich viele natürliche Materialien (Zapfen, Zweige, Moos, etc.), die sich für eine festliche und nachhaltige Weihnachtsdekoration eignen. Auch Strohsterne oder Holzspanornamente sind wahre Blickfänger. Bei Servietten sollten Sie Stoffservietten gegenüber Papierservietten bevorzugen – diese bieten nicht nur einen festlicheren Rahmen, sondern vermeiden Abfall und sind dadurch ressourcenschonender.

Unterhaltung:

Denken Sie auch bei der Wahl des Rahmenprogramms an die Natur – ArtistIn statt Feuershow oder FotografIn statt Fotobox.

Give-away:

Wählen Sie Weihnachtsgeschenke für Ihre MitarbeiterInnen und KollegInnen aus, die langlebig und wiederverwendbar sind – Pflanzen in Töpfen bereiten den Beschenkten länger Freude als Blumensträuße. Überlegen Sie, ob eine Geschenkverpackung notwendig ist: Tücher oder Bienenwachstücher stellen eine natürliche Alternative zu Einwegtüten dar.

An- und Abreise:

Empfehlen Sie Ihren MitarbeiterInnen und KollegInnen eine umweltfreundliche Anreise, wie zum Beispiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Fahrgemeinschaften. Für größere Gruppen bietet sich die Anmietung eines Shuttle-Services an. Beachten Sie dabei bitte auch die aktuellen Corona-Maßnahmen.

Jetzt steht Ihrer nachhaltigen Weihnachtsfeier nichts mehr im Wege! Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Organisation!

Dieser Gastbeitrag wurde von Doris Blaha, MA/MSc und Mag.a Nicole Salsnig vom Steiermarkhof zur Verfügung gestellt.

Mit ihrer Erfahrung rund um “Grüne Events” wissen Sie, worauf es bei einer nachhaltigen Weihnachtsfeier ankommt.